Version 1.10.3 veröffentlicht: Karten, Funnel-Diagramme und automatischer Import von mehreren Tabellen

In der neuen DataLion-Version 1.10.3 finden Sie die folgenden Neuerungen:

Datenvisualisierung

  • Neue Charttypen: Dynamischer Survey (dynamic), Bildergalerie (Slideshow oder Thumbnails), Geo-Heatmap, Funnel, Number und Treemap
  • Neu: Kombinierte Balken- und Liniendiagramme
  • Neu: Integration von mehr als 350 GeoJSON-Karten, die sich individuell aktivieren lassen
  • Berechnete Werte und fehlende Werte sind jetzt auch in der Zeitreihe verfügbar
  • Dynamische Fragen lassen sich jetzt auch als PPTX exportieren und als Filter verwenden
  • Achsen lassen sich in Scatterplots individuell anpassen
  • Generell können x- und y-Achsen belabelt werden
  • Gestapelte Balkendiagramme mit berechneten Werten (z.B. NPS)
  • Optimierung des Tabellen-Charttyps inkl. Zeilen-Heatmaps

Reports und Dashboards

  • Neu: Dropdown-Filter mit Suchfunktion und mehreren Seiten (für lange Listen)
  • Neu: Intelligente dynamische Zeiteinheiten je nach gewähltem Zeitraum

Einstellungen

  • Neue Metriken: Minimum, Maximum, Summe (im neuen Untermenü „Metriken“)
  • Neu: Drilldown-Features (per Klick Filter setzen oder mit „Journey-Modus“ auf individuellen Tab wechseln)
  • Neue Backend-Oberfläche für die automatischen Imports
  • Default Zeitraum für Zeitreihen lässt sich im Backend einstellen
  • Im Backend lassen sich beim Einrichten von Berechtigungen mehrere Kategorien auf einmal auswählen
  • Home-Link lässt sich ein- und abschalten
  • Individuelles Logo für Login-Formular

Exportfunktionen

  • Charts werden als Bild in PPTX exportiert, wenn es den Charttyp in PowerPoint nicht gibt
  • Dynamische Fragen lassen sich jetzt auch als PPTX exportieren und als Filter verwenden

Codebuch / Datenimport

  • Neu: Ein Projekt kann mehrere Tabellen verwenden
  • Beim automatischen Update der Labels werden bestehende Labels beibehalten
  • Daten können jetzt auch gezippt hochgeladen werden
  • SPSS-Codebuch-Generator gibt jetzt Fehlermeldungen aus

Zahlreiche Design- und Performance-Verbesserungen (z.B. Beschleunigung des Chart-Layouts)