Das Datalion Blog

Dashboard-Software-Version 2022.2 veröffentlicht

Die neue Version 2022.2 ist da! DataLion wünscht Ihnen einen entspannten Sommer und macht DataLion-Admins das Arbeiten mit der Software leichter: Daten online filtern und löschen, eine Überblickseite für die Projektreports sowie Ownerships und Exporte mit Benachrichtigung. Daneben gibt es neue Features für die Datenvisualisierung wie beispielsweise das Netzwerkchart für die Darstellung von Verbindungen, ein überarbeitetes Chorddiagramm und neue Funktionen für das Kalender-Dropdownmenü. Gleichzeitig haben wir für ein angenehmeres Nutzererlebnis die Anzahl der Seitenreloads weiter reduziert und die Usability des Projektsetups verbessert.

Eine umfangreiche Übersicht zu allen Verbesserungen und neuen Features finden Sie hier.

Datentabellen online in DataLion bearbeiten

Datentabellen können nun in DataLion ganz einfach online gefiltert und die Filterauswahl gelöscht werden. Ein Beispiel: Es wurden die Daten einer neuen Welle in das Projekt importiert, die Daten müssen aber nochmal geändert werden. Filtern Sie in Ihrer Tabelle einfach auf diese Welle, löschen die Einträge und importieren Sie dann die aktuellen Daten. So müssen nicht sämtliche Daten des Projekts entfernt und neu importiert werden. Die Filterfunktion kann auch genutzt werden um die Anzahl der Fälle für eine eingegebene Bedingung herauszufinden, z.B. WHERE var_item IN (1,2) gibt die Fälle, bei denen die Variable var_item = 1 oder = 2 ist, zurück. Gefilterte Daten können außerdem exportiert werden. Erfahren Sie hier mehr.

Datenfiltern.png

Behalten Sie als Admin den Überblick über Projekte mit der neuen Reportsübersicht!

Die Reportsübersicht hilft Ihnen, zu wissen, welche Reports in einem Projekt existieren und wer Rechte an ihnen hat. Die Reportsübersicht ist eine Liste mit allen Reports des Projekts mit Reportbesitzer und Verlinkung zu den entsprechenden Reporteinstellungen („Edit“). Außerdem gibt es in der Reportsübersicht die Möglichkeit, Reports in aktiv und inaktiv zu organisieren. Inaktive Reports werden im Frontend als archiviert gelistet, können aber bei Bedarf über die Reportsübersicht wieder zurückgeholt werden.

Neu ist außerdem, dass die Reporteigentümerschaft geändert werden kann. Die Änderung kann in den Reporteinstellungen vorgenommen werden.

Reportsubersicht-1.png

Große Datenmengen mit Benachrichtigung exportieren

Exporte von Datentabellen oder Exporte von Reports/Dashboards in Formate wie xlsx, PDF oder pptx können nun auch als Warteschlangenauftrag mit Benachrichtigung durchgeführt werden. Sinnvoll ist das vor Allem bei großen zu exportierenden Datenmengen, z.B. Reports mit sehr vielen Tabs und Charts. Der User kann so einfach weiterarbeiten während im Hintergrund der Export generiert wird und bekommt nach der Fertigstellung bequem eine Benachrichtigung an die hinterlegte E-Mail-Adresse.

Erfahren Sie hier im Abschnitt Projekteinstellungen – Reports und Dashboards wie der Report-Export mit Benachrichtigung aktiviert wird und hier im Abschnitt Projekt exportieren wie der Tabellen-Export mit Benachrichtigung für Zugangsprofile aktiviert wird.

Export-1-1024x686.png

DataLion Startseite mit Ihren persönlichen letzten Arbeiten sowie neuesten DataLion Infos

Die Startseite gibt Ihnen einen Überblick über Ihre letzten Arbeiten und navigiert Sie mit Klick auf ein Item direkt zu Ihrem Dashboard. Außerdem finden Sie auf der Startseite hilfreiche Links zur DataLion Dokumentation, den letzten Ankündigungen und Release Logs.

Die Startseite wird nach dem Login angezeigt sofern kein Default-Projekt hinterlegt ist, zu dem automatisch nach dem Login weitergeleitet wird.

Startseite-1.png

Schnell und übersichtlich große Dashboard-Projekte aufsetzen: Metriken über das Codebook definieren

In DataLion können Darstellungen in vielen unterschiedlichen Metriken ausgegeben werden, z.B. Prozent, absolute Werte, Summen, Maximum, Minimum, etc. Man kann zunächst auf Projektebene eine Defaultmetrik definieren und im Frontend pro Chart diese Metrik dann falls gewünscht abändern, z.B. von Absoluten Werten zu Prozent. Diesen zweiten Schritt kann man nun auch zeitsparend über das Codebook vornehmen und damit insbesondere bei großen Projekten mit vielen Charts und Dashboards seine Anzahl an Klicks im Frontened deutlich reduzieren. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie man die Metrik pro Chart über das Codebook definiert.

mceclip4.png

Projekt-Charttypen auswählen

Im Projektbackend > Allgemein > Chart-Einstellungen können die Charttypen, die im Projekt zur Verfügung stehen sollen ausgewählt werden. Die Chart-IDs müssen somit nicht mehr selbst eingetragen werden.

mceclip2-1024x158.png

Der Datepicker hat sich weiterentwickelt: Default-Zeiträume

Für den Datepicker (Kalender) stehen nun weitere Zeiträume zur Verfügung, die als Default-Zeitraum definiert werden können. Mit einem Default-Zeitraum wird dem Nutzer das Dashboard als Standard immer gefiltert auf diesen voreingestellten Zeitraum angezeigt. Erfahren Sie hierim Abschnitt Datepicker (Zeitreihen-Menü), wie man einen Default-Zeitraum für den Datepicker definiert.

datepicker.png

Interkonnektivität visualisieren: Das Netzwerkchart

Das Netzwerkchart zeigt, wie Dinge miteinander in Verbindung stehen. Variablen werden als Knoten, die über Linien miteinander verknüpft sind, abgebildet. Die Größe des Knotens indiziert den absoluten Wert des Knotens. Die Linien zeigen, mit welchen Knoten es eine Verbindung gibt und wie stark diese Verbindung ist. Beispielsweise lässt sich so einfach visualisieren, welche Marken bei einer offenen Nennung zusammen mit anderen Marken genannt wurden und wie häufig sie zusammen mit der anderen Marke genannt wurde (Linienstärke).

networkchart.png

Das Netzwerkchart ist eine alternative Darstellungsform des Chorddiagramms.

Chardchart3.png

Erfahren Sie hier, wie man ein Netzwerkdiagramm erstellt.

Version 2022.2 veröffentlicht

Die neue Version 2022.2 ist da! Folgende neue Features finden Sie in der neuen DataLion Version:

Datenvisualisierung

Das Feature „Switch Axis“ im Charttyp Datatable wurde optimiert.
Der Code des Liniencharts wurde verbessert.
Im neuen Netzwerkchart gibt es nun auch Charteinstellungen.
Das Feature „switch axis“ zum Umkehren von Spalten und Zeilen im Charttyp Datatable wurde optimiert.
Die Einstellungen für die Anzeige von leeren Werten in Zeitreihencharts wurden optimiert.
Das Tabellenchart mit Subfiltern wurde optimiert.
Die Differenzspalten für Subfilter von Tabellencharts mit doppelten Spaltenheadern wurden optimiert.
Die Fallzahlberechnung für das Zeitreihenchart mit Gruppierungsvariablen/Benchmarkfiltern wurde verbessert.
Die Darstellung des Zeitreihencharts mit mehrfachen Items und Benchmarkfiltern wurde optimiert.
Beim Erstellen neuer Charts gibt es nun keinen Seitenreload mehr.
Die Fallzahlberechnung für das Zeitreihenchart mit aus gestapelten Daten abgeleiteten Werten mit Gruppierungsvariablen/Benchmarkfiltern gibt nun die Fallzahl pro Filter-Item-Kombination aus.
Das Tabellendiagramm mit mehreren Subfiltern wurde optimiert
Die Darstellung von Mittelwerten in gestapelten Balkendiagrammen wurde für eine bessere Lesbarkeit angepasst.
Die Top-n-Einstellung wählt die Top-n in Tabellendiagrammen nun – falls gegeben – auf Grundlage der Sortierspalte (aufsteigend, absteigend, original) aus.
Die Fallzahlenberechnung im Zeitreihenchart wurde verbessert.
Die Seitenaktualiserung bei der Auswahl von Benchmarkfiltern wird nun mit Klick auf das Dashboard ausgelöst.
Der Platzhalter |*GFV*| für aktive Standard-Dropdownfilter-Werte kann nun in Textboxen verwendet werden.
Die Fallzahlwarnungen bei Charts mit der Charteinstellung „Hide Empty“ wurden optimiert.
Mehrfaches Auswählen von Benchmark-Dropdownfiltern führte zu einer Fehlermeldung. Das haben wir korrigiert.
SQL-Abfragen funktionieren nun in auch Textboxen, die im Projektbackend erstellt wurden.
Textboxen können nun wieder hinzugefügt werden (Frontend und Backend).
Das Mouseover im Polaritätenchart enthält nun zusätzlich zum Itemlabel auch das Filterlabel.
Zielgruppen können nun auch editiert werden, wenn auf Instanzebene CUSTOM_NO_FILTER gesetzt ist.
Gelöschte Variablen, die als Dashboardfilter verwendet werden, werden nun als „deleted filter“ angezeigt und können vom Dashboard entfernt werden.
Neben der Möglichkeit zu definieren, nach welcher Spalte sortiert werden soll, gibt es im Charttyp Tabelle nun auch die Möglichkeit, einzustellen, dass immer nach der letzten Spalte sortiert werden soll.
Fallzahlwarnungen werden nun auch in Charts mit getauschter Achse angezeigt.
In Charts mit der Metrik „Mean“ wird das Mouseover nun entsprechend der Projekteinstellung angezeigt.
Skalierte Balkencharts werden nun auch bei einem ersten leeren Item dargestellt.
Im Datepicker können nun bestimmte Zeiträume als Default gesetzt werden.
Die Tabellenverlinkungen wurden optimiert.
Die Metrikanzeige im Mouseover von Charts, hinter welchen -Abfragen liegen, wurde verbessert.
Die Metrik Index im Charttyp Tabelle wurde für den Fall einer leeren ersten Zeile verbessert.
Die Fallzahlenberechnung in Liniencharts mit Gruppierungsvariablen wurde verbessert.
Im Dynamischen Chart wird nun das Farbschema berücksichtigt.

Charteinstellungen

Mit der Einstellung „no filters/exclude filters“ in den Charteinstellungen werden nun nur noch Dashboard-/Dropdownfilter ausgeschlossen. Chartfilter sind von der Einstellung unberührt.
Bei Anzeige von geglätteten Werten (SMA) im Zeitreihenchart wird die Information „SMA“ nun automatisch in den Chartheader geschrieben.
Im Kartendiagramm (ID map) stehen nun Charteinstellungen zur Verfügung.
Zusätzliche Werte wie Fallzahlen können nun auch im Charttyp „Multistack-vert-unscaled“ ausgegeben werden.
Die Spracheinstellungen werden nun auch in den Charteinstellungen berücksichtigt.
Die Sortierfunktion im Tabellenchart klappt nun auch mit einer Top-x-Einstellung.

Administratorbackend

Im Codebook gibt es nun die Möglichkeit die Metrik einer Frage zu definieren. Eingetragen wird die Definition in der Codebook-Spalte Settings. Beispiel:{„metric“: 2}
Auch bei Exasol als Datenbank können nun Gewichtungstabellen verwendet werden.
Im Projektbackend gibt es nun eine Übersicht aller Reports mit Reportbesitzer, Anzahl der Betrachter und Bearbeiter und Anzahl der Tabs. Reports können archiviert werden und erscheinen dann nicht mehr im Reportdropdownmenü im Frontend.
Reportbesitzer können nun geändert werden.
Das Logging für die Nutzererstellung wurde optimiert.
Das aus dem Projektbackend exportierte Codebook enthält nun die Einstellungen, die im Backend vorgenommen wurden, z.B. Sortierung und Levels.
Im Projektbackend > Codebook können nun online neue Variablen, Ausprägungen oder Textboxen zum Codebook hinzugefügt werden.
Die Chartauswahl wurde optimiert: Zu aktivierende Charttypen können nun im Projektbackend > General markiert und ausgewählt werden. Im Frontend gibt es im Chartmenü nun eine Schaltfläche für Charttypen, in der die verfügbaren Charttypen als Submenü gelistet werden.
Im Projektbackend > Data Sources kann man nun regelbasiert Zeilen filtern und aus den Datentabellen löschen oder exportieren.
Die Einstellung „Display related charts“ kann nun wieder deaktiviert werden.
Im Zugangsprofil-Formular wurde das Feature “Exclude navigation for the following global filter values”
Es kann die Seitennavigation nun spezifisch für die Projekt-Startseite deaktiviert werden.
Das Löschen von Fragen im Codebook im Projektbackend löscht nun auch die Ausprägungen der Frage (Subkategorien).
Zugangsprofile können nur noch gelöscht werden, wenn sie keinem User zugewiesen sind.
Automatisch erstellte Codebooks können nun auch exportiert werden.
Der Datenimport über den Reiter „Data Sources“ im Projektbackend wurde repariert.
Die Archivierfunktion für Reports wurde verbessert.
Für Datenimporte und Indize wird der Write-Host genutzt.

Import und Export

Der Chartfooter im PPTX-Export enthält nun auch das Label der Frage eines Charts.
Beim Datenimport wird nun Klein- und Großschreibung der Dateiendungen akzeptiert.
Ganze Dashboards können jetzt wieder zu PNG exportiert werden.
Der Excelexport des Liniencharts mit Benchmarkfiltern wurde optimiert.
Reports sowie Datentabellen können nun mit Benachrichtigung exportiert werden. Der Nutzer bekommt eine Email an die in DataLion hinterlegte E-Mailadresse. Admins können im Backend definieren, ob Report- oder Tabellenexporte mit Benachrichtigung stattfinden sollen oder nicht.
Der Excel-Export von Reports wurde optimiert.
Der PNG-Export Dashboard exportiert nun alle Charts eines Dashboards.
Der Umgang mit Fehlern beim Erstellen von vordefinierten Excelreporten wurde optimiert.
Der Excel-Export wurde für die Metrik Index optimiert.
Der Excel-Export des gestapelten Balkendiagramms wurde verbessert.
Der Generierungscache für Excel-Exporte wurde verbessert.
Excel-Exporte inkludieren nun die Chartheader und Fragetexte.
Beim Excel-Export von Reports wird nun die Auswahl von Benchmark-Dropdown-Filtern berücksichtigt.
Die Reihenfolge der Charts auf dem Dashboard (rechts-links, oben-unten) wird nun beim Excel-Export berücksichtigt.
Im Excel-Export werden die Werte des Platzhalters |*GFV*| im Dashboardtitel nun berücksichtigt.
Der Excel-Export funktioniert nun auch für Tabellen mit nicht-originaler Sortierreihenfolge.
Der Excel- und PPTX-Export wurde optimiert.
Im Excelexport wird nun die Metrik des exportierten Charts angezeigt.
Der PPTX-Export mit Benachrichtigung wurde verbessert.
Die Sortierreihenfolge nach einer bestimmten Spalte im Charttyp Tabelle wird nun auch im Excel-Export berücksichtigt.
Der Excel-Export wurde optimiert.
Der Excel-Export von Reports wurde verbessert: Es werden die Chartheader aus allen Tabs exportiert.
Beim Excelexport vom Charttyp Tabelle wird nun auch die Sortierung berücksichtigt, wenn die Metrik „Index“ ist.
Der Excelexport von Tabellen mit Sortierung auf Basis der letzten Spalte wurde verbessert.
Der csv-Import wurde verbessert.
Der Excel-Export des Dynamischen Charts wurde verbessert.

Sonstiges

Das Eingabefeld für die Dropdownfilter-Definition kann nun größer gezogen werden.
Das Löschen von Charts lässt Benchmarkfilter unberührt.
Die Multi-Tenant-Version von DataLion wurde optimiert.
Falls ein leeres Farbschema in einem Projekt verwendet wird, gibt es nun eine entsprechende Fehlermeldung.
Es gibt nun eine Startseite, die nach dem Login angezeigt wird, wenn kein Default-Projekt für den User festgelegt ist. Die Startseite gibt einen Überblick über die Projekte und Reports des Nutzers und zeigt den DataLion Newsfeed.
In geteilten Reports können alle Dashboards des Reports betreten werden.
Die Sortierreihenfolge von Balkendiagrammen mit Gruppierungsvariable und getauschten Achsen und nicht-originaler Sortierreihenfolge wird nun im Excel-Export übernommen.
Der Excelexport mit Benachrichtigung wurde optimiert.
Beim Löschen von Charts gibt es keinen Seitenreload mehr.
Die Verlinkungen der Reports auf der Startseite zielen nun zum entsprechenden Projekt.
%-Zeichen können nun im Chartheader verwendet werden.
Admineinstellungen werden über die write-Verbindung gespeichert.
Dashboardlinks führen einen nun direkt zur Login-Seite wenn man nicht eingeloggt ist.
Betrachter (Instanzebene) können nicht zu Reportbesitzern oder -bearbeitern gemacht werden.
Update auf Laravel Version 8
Accesslogs werden in einer eigenen Datenbank gespeichert.

Version 2022.1.83 veröffentlicht – Laravel Update

Die neue Version 2022.1.83 ist da! Folgende neue Features finden Sie in der neuen DataLion Version:

Datenvisualisierung

Die Metrik Index im Charttyp Tabelle wurde für den Fall einer leeren ersten Zeile verbessert.
Die Fallzahlenberechnung in Liniencharts mit Gruppierungsvariablen wurde verbessert.
Im Dynamischen Chart wird nun das Farbschema berücksichtigt.

Import und Export

Der csv-Import wurde verbessert.
Der Excel-Export des Dynamischen Charts wurde verbessert.

Sonstiges

Update auf Laravel Version 8
Accesslogs werden in einer eigenen Datenbank gespeichert.

Version 2022.1.82 veröffentlicht – Write-Host für Backendoperationen

Die neue Version 2022.1.82 ist da! Folgende neue Features finden Sie in der neuen DataLion Version:

Datenvisualisierung

Die Metrikanzeige im Mouseover von Charts, hinter welchen -Abfragen liegen, wurde verbessert.

Administratorbackend

Für Datenimporte und Indize wird der Write-Host genutzt.

Sonstiges

Betrachter (Instanzebene) können nicht zu Reportbesitzern oder -bearbeitern gemacht werden.

Version 2022.1.81 veröffentlicht – Datepicker: Neue Defaultoptionen

Die neue Version 2022.1.81 ist da! Folgende neue Features finden Sie in der neuen DataLion Version:

Datenvisualisierung

Fallzahlwarnungen werden nun auch in Charts mit getauschter Achse angezeigt.
In Charts mit der Metrik „Mean“ wird das Mouseover nun entsprechend der Projekteinstellung angezeigt.
Skalierte Balkencharts werden nun auch bei einem ersten leeren Item dargestellt.
Im Datepicker können nun bestimmte Zeiträume als Default gesetzt werden.
Die Tabellenverlinkungen wurden optimiert.

Charteinstellungen

Die Spracheinstellungen werden nun auch in den Charteinstellungen berücksichtigt.
Die Sortierfunktion im Tabellenchart klappt nun auch mit einer Top-x-Einstellung.

Import und Export

Der Excel-Export von Reports wurde verbessert: Es werden die Chartheader aus allen Tabs exportiert.
Beim Excelexport vom Charttyp Tabelle wird nun auch die Sortierung berücksichtigt, wenn die Metrik „Index“ ist.
Der Excelexport von Tabellen mit Sortierung auf Basis der letzten Spalte wurde verbessert.

Sonstiges

Admineinstellungen werden über die write-Verbindung gespeichert.
Dashboardlinks führen einen nun direkt zur Login-Seite wenn man nicht eingeloggt ist.

Version 2022.1.80 veröffentlicht – Im Tabellenchart immer nach letzter Spalte sortieren

Die neue Version 2022.1.80 ist da! Folgende neue Features finden Sie in der neuen DataLion Version:

Datenvisualisierung

Neben der Möglichkeit zu definieren, nach welcher Spalte sortiert werden soll, gibt es im Charttyp Tabelle nun auch die Möglichkeit, einzustellen, dass immer nach der letzten Spalte sortiert werden soll.

Charteinstellungen

Zusätzliche Werte wie Fallzahlen können nun auch im Charttyp „Multistack-vert-unscaled“ ausgegeben werden.

Administratorbackend

Automatisch erstellte Codebooks können nun auch exportiert werden.
Der Datenimport über den Reiter „Data Sources“ im Projektbackend wurde repariert.
Die Archivierfunktion für Reports wurde verbessert.

Import und Export

Der PPTX-Export mit Benachrichtigung wurde verbessert.
Die Sortierreihenfolge nach einer bestimmten Spalte im Charttyp Tabelle wird nun auch im Excel-Export berücksichtigt.
Der Excel-Export wurde optimiert.

Sonstiges

%-Zeichen können nun im Chartheader verwendet werden.

Version 2022.1.78 veröffentlicht – Löschen von Charts ohne Seitenreload, Entfernen von Dashboardfiltern gelöschter Variablen

Die neue Version 2022.1.78 ist da! Folgende neue Features finden Sie in der neuen DataLion Version:

Datenvisualisierung

Mehrfaches Auswählen von Benchmark-Dropdownfiltern führte zu einer Fehlermeldung. Das haben wir korrigiert.
SQL-Abfragen funktionieren nun in auch Textboxen, die im Projektbackend erstellt wurden.
Textboxen können nun wieder hinzugefügt werden (Frontend und Backend).
Das Mouseover im Polaritätenchart enthält nun zusätzlich zum Itemlabel auch das Filterlabel.
Zielgruppen können nun auch editiert werden, wenn auf Instanzebene CUSTOM_NO_FILTER gesetzt ist.
Gelöschte Variablen, die als Dashboardfilter verwendet werden, werden nun als „deleted filter“ angezeigt und können vom Dashboard entfernt werden.

Administratorbackend

Das Löschen von Fragen im Codebook im Projektbackend löscht nun auch die Ausprägungen der Frage (Subkategorien).
Zugangsprofile können nur noch gelöscht werden, wenn sie keinem User zugewiesen sind.

Import und Export

Im Excelexport wird nun die Metrik des exportierten Charts angezeigt.

Sonstiges

Beim Löschen von Charts gibt es keinen Seitenreload mehr.

Version 2022.1.77 veröffentlicht – Seitennavigation auf Startseite deaktivieren, Dropdownwerte-Platzhalter in Textboxen

Die neue Version 2022.1.77 ist da! Folgende neue Features finden Sie in der neuen DataLion Version:

Datenvisualisierung

Der Platzhalter |*GFV*| für aktive Standard-Dropdownfilter-Werte kann nun in Textboxen verwendet werden.
Die Fallzahlwarnungen bei Charts mit der Charteinstellung „Hide Empty“ wurden optimiert.

Administratorbackend

Die Einstellung „Display related charts“ kann nun wieder deaktiviert werden.
Im Zugangsprofil-Formular wurde das Feature “Exclude navigation for the following global filter values”
Es kann die Seitennavigation nun spezifisch für die Projekt-Startseite deaktiviert werden.

Import und Export

Der Excel-Export funktioniert nun auch für Tabellen mit nicht-originaler Sortierreihenfolge.
Der Excel- und PPTX-Export wurde optimiert.

Version 2022.1.76 veröffentlicht – Zeilen aus Datentabellen löschen, Optimierung der Auswahl von Charttypen

Die neue Version 2022.1.76 ist da! Folgende neue Features finden Sie in der neuen DataLion Version:

Administratorbackend

Im Projektbackend > Codebook können nun online neue Variablen, Ausprägungen oder Textboxen zum Codebook hinzugefügt werden.
Die Chartauswahl wurde optimiert: Zu aktivierende Charttypen können nun im Projektbackend > General markiert und ausgewählt werden. Im Frontend gibt es im Chartmenü nun eine Schaltfläche für Charttypen, in der die verfügbaren Charttypen als Submenü gelistet werden.
Im Projektbackend > Data Sources kann man nun regelbasiert Zeilen filtern und aus den Datentabellen löschen oder exportieren.

Import und Export

Beim Excel-Export von Reports wird nun die Auswahl von Benchmark-Dropdown-Filtern berücksichtigt.
Die Reihenfolge der Charts auf dem Dashboard (rechts-links, oben-unten) wird nun beim Excel-Export berücksichtigt.
Im Excel-Export werden die Werte des Platzhalters |*GFV*| im Dashboardtitel nun berücksichtigt.